Grand Prix du Vin Suisse

Auszug aus der Pressemitteilung vom Grand Prix du Vin Suisse/Bern, Freitag, 28. Oktober 2022:

Über 550 Gäste nahmen an der Gala-Preisverleihung des Grand Prix du Vin Suisse teil, die im Kursaal in Bern stattfand. Nachdem die Cave du Rhodan - Mounir Weine aus Salgesch mit dem Syrah 2021
in der Kategorie «Andere sortenreine Rotweine» den obersten Platz auf dem Siegertreppchen erringen konnte, holte sie sich zusätzlich den begehrten Titel der «Schweizer Weingut des Jahres»! Die in dritter Generation von der Familie Mounir geführte Weinkellerei gewinnt auch den Prix Vinissimo «Coup de coeur Rot» mit dem Syrah 2021.

Auszug des Cave du Rhodan Newsletter August 2022 :

 

Ganz wie das Kino fabrizieren grosse Weine Träume. So auch die Walliser Weine, die uns Aussergewöhnliches, Seltenes und Wunderschönes bieten. Jeder Wein hat eine Seele, eine Geschichte. Die Geschichte vom Syrah begann vor 100 Jahren.  

 

Dr. José Vouillamoz, Rebsorten Forscher, führt Sie vertieft in die Geheimnisse des Syrahs ein:  

 «Die Rebsorte Syrah stammt aus Isère in Frankreich und ist aus einer Kreuzung zwischen den Sorten Dureza aus dem Département Ardèche und Mondeuse Blanche aus Savoyen entstanden. Der Name leitet sich vom lateinischen ‹serus› (spät) ab und verweist auf die späte Reife der Rebe. In Frankreich werden mit Syrah die berühmten Weine Côte Rôtie und Hermitage produziert. Im Wallis entstehen aus diesen Trauben einige der besten Weine des Landes. Die Syrah-Traube wurde nicht wie allgemein angenommen im Jahr 1926 im Wallis eingeführt, sondern eigentlich bereits 1921, als der renommierte Agraringenieur Dr. Henry Wuilloud die Rebsorte in das kantonale Weingut in Leytron brachte, dessen technische Leitung er innehatte. Aus seinen Aufzeichnungen geht hervor, dass er 1921 Jaboulet-Vercherre in Tain im Rhonetal besuchte, wo die Syrah-Rebe einen tiefen Eindruck auf ihn hinterliess. Er nahm bestimmt ein paar Stecklinge mit ins Wallis, denn später schreibt er, dass Syrah in Leytron 1925 101° Oechsle und 1926 85° erreichte. Da der Weinstock frühesten ab dem dritten Jahr Trauben bildet, kann man davon ausgehen, dass Dr. Wuilloud die Syrah-Traube 1921 eingeführt und sie im Frühling 1922 im Weingut Grand Brûlé gepflanzt hat. 

In diesem Jahr 2022 können wir den hundertjährigen Geburtstag der Rebsorte Syrah im Wallis also gebührend feiern!» – Dr. José Vouillamoz, Rebsortenforscher 

 

Die Weinspezialistin Marie Linder beschreibt den Syrah von einer ganz anderen Seite und lädt uns zum Schmunzeln ein:  

Syrah – eine Rebsorte aus den Côtes du Rhône, die anpassungsfähig ist und trockenes Klima mag. Ein geradliniger, charismatischer Wein, der sich stolz weiblich und männlich zugleich zeigt. Ein Bouquet mit Pfeffernoten und ein gleichmässiges Tanningerüst, das ihm schlichte Eleganz verleiht, Aromen des Südens, ein Spaziergang im Heideland, Rosmarin, Lorbeer und der Gesang der Zikaden. 

Wäre dieser Wein ... 

ein Tier – ein schnelles Pferd 

eine Farbe – schwarz, rötlich-violett 

eine Musik – rauer Rock 

eine Landschaft – eine Strasse in Amerika 

eine Pflanze – Pfeffer 

ein Element – das Wasser eines Flusses 

eine mythische Figur – Matt Dillon und Mickey Rourke in Rumble Fish / Nox, Göttin der Nacht 

ein Material – Eisen, Beton, Leder 

ein Mensch – ein schlecht rasierter Cowboy  

ein Wort (oder eine Redensart) – ungestüme Lebenslust 

Wie wäre ... 

sein/ihr Lachen – sexy 

sein/ihr Weinen – desillusioniert 

sein/ihr Ruf – ihm/ihr zu folgen 

Was wären seine/ihre Schwächen? 

Ein bisschen Macho-Allüre, ein bisschen aufreisserisch, 

gutgläubig, farbenblind, 

überfährt rote Ampeln. 

Was wären seine/ihre Stärken? 

Leichtfüssig, lebendig, scheinbar selbstsicher, 

charmant, sinnlich, roh. 

Marie Linder