Cave du Rhodan gewinnt Sonderpreis für Nachhaltigkeit

29. Januar 2014

Cave du Rhodan gewinnt Sonderpreis für Nachhaltigkeit

Jährlich vergibt die Zürcher Kantonalbank (ZKB) den Nachhaltigkeitspreis für KMU.

Für Kleinstunternehmen wird dabei ein Sonderpreis im Betrag von CHF 20‘000.- vergeben.  2014 geht dieser an unser Weingut.



Bei Cave du Rhodan überzeugte die Jury dabei vor allem die umfassende Nachhaltigkeitskonzeption. Neben den drei klassischen Säulen (Ökonomie, Ökologie und Soziales) setzen wir auch bewusst auf emotionale Komponenten. Zudem beeindruckte die für einen Kleinbetrieb grosse Fülle von Nachhaltigkeitsmassnahmen. So wurde zum Beispiel die gesamte Fahrzeugflotte erneuert, der Stromverbrauch wird mit erneuerbarer Energie selber produziert, diverse Anstellungsmodelle ermöglichen eine grosse Flexibilität für unsere Mitarbeitenden etc. Das Ganze wird begleitet und gemessen durch SwissClimate, welche auch unseren Betrieb zertifiziert hat.

Die Preisverleihung fand am 29. Januar in der Umwelt Arena Spreitenbach unter Moderation des SF-Moderators Stephan Klapproth und 300 Gästen statt. Voller Stolz und mit viel Freude durfte das Rhodan-Team vor Ort den Preis in Empfang nehmen.

Speziell für die Preisverleihung wurde von unserem Weingut ein Film erstellt:

 

Die ZKB schreibt in der Preisausschreibung: „In Zukunft wird die Fähigkeit, kompetent mit ökologischen, sozialen und ethischen Fragen umzugehen, für die Wettbewerbsfähigkeit und die Finanzkraft der Unternehmen immer wichtiger.“

Olivier Mounir sagt: „Jeder Winzer denkt langfristig. Bei einer Neupflanzung ist zum Beispiel erst nach drei Jahren ein kleiner Ertrag zu erwarten. Mit dieser Denkweise haben wir eine Reihe von Massnahmen umgesetzt, die unseren Weinbau nachhaltiger gestaltet. Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung und bin überzeugt, dass viele Weingüter mit eigenen, auch ganz anderen Ideen diesem Muster folgen werden.“

Unser Weingut in dritter Generation verfolgt konsequent die enkeltaugliche Landwirtschaft, da wir es unseren Kindern ganz einfach schuldig sind. Nach dem ökonomischen Wachstum der 1. Generation und den massiven Qualitätsbestrebungen der 2. Generation setzen wir nun auf ganzheitliche Nachhaltigkeit. Nicht Öko und Bio, sondern Genuss und Qualität stehen auf der Kriterienliste der meisten Weinkonsumenten. „Dass wir beides zusammenbringen können, das beweisen neben diesem Nachhaltigkeitspreis die über 140 Auszeichnungen unserer Weine an internationalen und nationalen Weinprämierungen. Der ZKB-Preis setzt somit das i-Pünktchen auf unsere Philosophie“ sagt Mitinhaberin Sandra Mounir.

Das Preisgeld investieren wir in unsere Mitarbeitenden (Weiterbildung) und in den Aufbau einer Wurmerde-Anlage zur Herstellung von hochwertigem Kompost. Diesbezüglich werden wir noch in detaillierter informieren.

Falls Sie weitere Informationen zu diesem Thema und dem Nachhaltigkeitspreis wünschen, so zögern Sie nicht, direkt Olivier Mounir zu kontaktieren (olivier.mounir@rhodan.ch).


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.


Vollständigen Artikel anzeigen

Neuer Podcast mit Marcus Marienfeld
Neuer Podcast mit Marcus Marienfeld

17. Mai 2022

Marcus Marienfeld führt seit 30 Jahren eine Brillenmanufakturei in Ried-Brig.
Vollständigen Artikel anzeigen
Die Konkurrenz ist im Ausland, nicht im eigenen Dorf.
Die Konkurrenz ist im Ausland, nicht im eigenen Dorf.

04. April 2022

Ein Interview von Olivier Mounir im Walliser Boten über die Weinkultur im Wallis und deren Wandlung mit der Zeit.
Vollständigen Artikel anzeigen
91 Punkte bei Robert Parker
91 Punkte bei Robert Parker

30. März 2022

Der Bio-Riesling von Cave du Rhodan wurde mit 91 Punkten bewertet.
Vollständigen Artikel anzeigen